Teilnehmende im Plenum bei der Dialogveranstaltung in Kerpen

Zweite Dialogveranstaltung in Kerpen

 Termin der Veranstaltung: 29. Oktober 2020, 18:00 bis 21:00 Uhr (Einlass: 17:00 Uhr)

Zweite Dialogveranstaltung im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entwurf der neuen Leitentscheidung für das Rheinische Revier

Intensiver Austausch über die geplante neue Leitentscheidung Braunkohle bei der Dialogveranstaltung in Kerpen

Die öffentliche Diskussion über die geplante neue Leitentscheidung Braunkohle der NRW-Landesregierung wurde erfolgreich fortgesetzt. Am 29. Oktober lud NRW-Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann zur zweiten Dialogveranstaltung in die Erfthalle in Kerpen-Türnich ein.

Nach der Begrüßung durch Dieter Spürck, den Bürgermeister von Kerpen, sprach Staatssekretär Dammermann über seine großen Erwartungen an die Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entwurf der neuen Leitentscheidung Braunkohle. Er lud die Teilnehmenden dazu ein, ihre Fragen, Wünsche und Impulse einzubringen. Im Anschluss gaben die Podiumsgäste im Gespräch ihre Einschätzung zur neuen Leitentscheidung ab. Im Podium saßen neben Staatssekretär Dammermann auch Andreas Heller, der Bürgermeister von Elsdorf, Michael Eyll-Vetter, der Leiter Tagebauentwicklung der RWE Power AG, Antje Grothus von der Initiative Buirer für Buir, Rainer Deppe MdL, der Vorsitzende des Regionalrats des Regierungsbezirks Köln sowie Dr. Alexandra Renz, die Leiterin der Abteilung Landesplanung im NRW-Wirtschaftsministerium. Zusätzlich nahm Dirk Jansen für den BUND NRW am Podiumsgespräch teil.

Im zweiten Teil des Dialogabends konnten alle Anwesenden, darunter die Bürgerinnen und Bürger aus den Anrainergemeinden, an Pinnwänden ihre Beiträge zu den einzelnen Leitsätzen der geplanten Leitentscheidung schriftlich festhalten und darüber mit den Podiumsgästen diskutieren. Rund um den Tagebau Hambach wurden unter anderem die Raumentwicklung, Klimaschutzaspekte, der Schutz des Hambacher Forstes sowie die künftige Rekultivierung der Tagebaue und die sozialen Folgen der Umsiedlungen diskutiert.

Aufgrund der coronabedingten begrenzten Zahl der Teilnehmenden vor Ort wurde der Abend zusätzlich live auf dieser Website übertragen. So konnten alle interessierten Bürgerinnen und Bürger die Veranstaltung verfolgen und ihr Feedback auf den "virtuellen Pinnwänden" des Online-Dialogs hier auf dieser Plattform parallel abgeben.

Der komplette Stream ist hier abrufbar:
 

 

Adresse

Erfthalle Kerpen-Türnich

Rosentalstraße

50169 Kerpen

Deutschland

Anreiseweg über Google Maps